Wie mit traumatischen Repressionserfahrungen umgehen? Regenbogen-Kino 15.06.

Sticker zur VeranstalgungAm Donnerstag, den 15.06.2017 um 19:00 Uhr im Regenbogen-Kino (Lausitzer Str. 22, Berlin-Kreuzberg, Karte).

Wut im Bauch und Widerstand im Sinn – Gemeinsam gestärkt aus traumatischen Repressionserfahrungen hervorgehen
Wie geht man als Mensch und Gruppe gestärkt aus Repressionserfahrungen hervor? Diese Frage will die Rote Hilfe Berlin gemeinsam mit der Gruppe Out of Action diskutieren. Ebenfalls eingeladen ist ein Rechtsanwalt des Legal Teams, welches 2001 in Genua war und über den Umgang mit Polizeigewalt während der G8-Proteste in Genua berichten wird. Vor der Diskussion zeigen wir einen Dokumentationsfilm über die Repression des italienischen Staates gegen die Proteste gegen den G8-Gipfel in Genua.

Diskussion „Vom Szenekiez in den Randbezirk!“ 03.02.2016

Nach einer Veranstaltungsreihe in Kreuzberg gehen wir nur mit einer Veranstaltung in den Berliner Randbezirk.

Es ist ein schönes Gefühl, wenn eine Demo gut gelaufen ist und sich Neonazis und Rassist_innen in ihrer Homezone für einen Abend nicht selbstsicher duch die Gegend bewegen können. Dazu gehört neben den mobilisierten Antifaschist_innen auch eine Menge Vorbereitung, die über Anmeldung, Aufruf und Flyerrunde hinausgeht. Deshalb haben wir, die Berlin OutBack Antifa, autonome Strukturgruppen eingeladen um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Ab 19.00 Uhr freuen wir uns auf euch um uns gemeinsam mit Autonomen Demosanis, EA Berlin, der Lautigruppe und Out of Action auszutauschen und bestehende Fragen zu klären. Was zu mampfen und gekühlte Getränke sind wie immer vorhanden.

Tipps und Tricks für eine gute Demo-Moderation

Flyer der Veranstaltung der Lauti-Gruppe aus der Reihe Widerstand bracht StrukturWorkshop mit der Lauti-Gruppe
am 15.04.2015 um 19:00 Uhr
im Familiengarten (Nachbarschaftscafé des Kotti e.V. – Oranienstr. 34 Hinterhof, Karte)

Auf vielen Demos und Kundgebungen gibt es Moderation. Diese begleitet den Demoablauf und ist für Redebeiträge zuständig. Ausführlich wird die Lauti-Gruppe auf das Reden via Megaphon oder Lautsprecher eingehen: Neben einer Einführung in Technik und Rhetorik, gibt’s Tipps und Tricks für eine gute Moderation auf Demos.

Vierte Veranstaltung aus der Reihe „Widerstand braucht Struktur“ mit EA Berlin, Out of Action Berlin, Autonomen Demosanis und der Lauti-Gruppe.

Blutiger Spaß

Auch für Vegane
Flyer der Veranstaltung der Autonomen Demosanis Berlin aus der Reihe Widerstand bracht StrukturQuiz mit den Autonomen Demosanis
am 25.03.2015 um 19:00 Uhr
im Familiengarten (Nachbarschaftscafé des Kotti e.V. – Oranienstr. 34 Hinterhof, Karte)

Die Berliner autonomen Demosanis veranstalten ein Quizduell zu Erster
Hilfe und Repression. Es gibt Infos, Spaß und tolle Preise.

Dritte Veranstaltung aus der Reihe „Widerstand braucht Struktur“ mit EA Berlin, Out of Action Berlin, Autonomen Demosanis und der Lauti-Gruppe.

Under Pressure!

der Stress (mit der Repression) in der Polit-Arbeit
Flyer der Veranstaltung von Out of Action Berlin aus der Reihe Widerstand bracht StrukturWorkshop mit Out of Action Berlin
am 18.02.2015 um 19:00 Uhr
im Familiengarten (Nachbarschaftscafé des Kotti e.V. – Oranienstr. 34 Hinterhof, Karte)

Als wäre politische Arbeit mit ihren Idealismen, ihrem Leistungsdruck und allem, was immer zu tun ist nicht schon stressig genug, dann schlägt auch noch die Repression zu!

Ein Abend zu Stress (-prävention) in Strukturen und alleine

Zweite Veranstaltung aus der Reihe „Widerstand braucht Struktur“ mit EA Berlin, Out of Action Berlin, Autonomen Demosanis und der Lauti-Gruppe.

Getroffen hat’s eine_n

gemeint sind wir alle – angesprochen fühlt sich keine_r?
Flyer der Veranstaltung vom EA Berlin aus der Reihe Widerstand bracht StrukturDiskussionsabend mit dem EA Berlin
am 20.01.2015 um 19:00 Uhr
im Familiengarten (Nachbarschaftscafé des Kotti e.V. – Oranienstr. 34 Hinterhof, Karte)

Eingefahren, Strafbefehl, Soliparty… es scheint, als hätten wir uns mit bestimmten Formen von Repression arrangiert.

Können wir Solidarität auch anders denken als Geld umverteilen? Ist die inhaltliche Auseinandersetzung rund um Strafprozesse eine Möglichkeit? Wie kann ein kollektiver Umgang mit Repression aussehen?

Erste Veranstaltung aus der Reihe „Widerstand braucht Struktur“ mit EA Berlin, Out of Action Berlin, Autonomen Demosanis und der Lauti-Gruppe.

Veranstaltungsreihe Widerstand braucht Struktur

Veranstaltungsreihe von Anti-Repressionsgruppen
Plakat der Veranstaltungsreihe Widerstand bracht Struktur

im Familiengarten (Nachbarschaftscafé des Kotti e.V. – Oranienstr. 34 Hinterhof, Karte) immer um 19:00 Uhr

Vier Veranstaltungen mit EA Berlin, Out of Action Berlin, Autonomen Demosanis und der Lauti-Gruppe.

Hier gehts zu den einzelnen Veranstaltungen kommt vorbei und bringt eure Freund*innen mit:
20.01.2015 Getroffen hat’s eine_n, gemeint sind wir alle – angesprochen fühlt sich keine_r?
18.02.2015 Under Pressure! – der Stress (mit der Repression) in der Polit-Arbeit
25.03.2015 Blutiger Spaß – Auch für Vegane
15.04.2015 Tipps und Tricks für eine gute Demo-Moderation